Issue der Woche: Sonderregelungen für Pestizide gefährden Insektenschutz laut Greenpeace

In der EU ist der Einsatz der bienengefährdenden Pestizide Thiamethoxam, Clothianidin und Imidacloprid auf dem Acker seit 2018 verboten. Durch Notfallzulassungen kann jedoch ein zeitlich befristeter Einsatz erlaubt werden. Eine solche gab es in Deutschland dieses Jahr erstmalig für das Beizen von Zuckerrüben-Saatgut.

Greenpeace fand im Rahmen einer Stichprobe auf Zuckerrüben-Äckern auf acht von neun zufällig ausgewählten Standorten vorsorglich mit Neonicotinoiden behandeltes Saatgut. Problematisch ist laut Greenpeace, dass ein Teil des Pestizids im Boden verbleibt und sich so auch noch in einer Pflanze ausbreiten kann, die ein Jahr später gepflanzt wird - Blüten dieser Pflanzen stellen dann wiederum eine Gefahr für Insekten dar. Für die gemäß Notfallzulassung behandelten Flächen wurde schließlich ein Blühverbot erlassen. 

"Es ist doch pervers, einerseits mit viel Geld Blühstreifen zu finanzieren, um die Insekten zu retten, und gleichzeitig amtliche Blühverbote auszusprechen, weil man den  Einsatz extrem toxischer Substanzen erlaubt hat.“ 
Quelle: Greenpeace

Greenpeace appelliert an die Politik, künftig keine Sonderzulassungen für bienengefährdende Pestizide auszustellen und ein umfassendes Insektenschutzprogramm zu beschließen, das ein komplettes Verbot biodiversitätsschädigenden Pestiziden in Schutzgebieten beinhaltet. 
 

Issue-Management
Schwierige Sachverhalte, kritische Anfragen und unerwartete Risiken – von der Einführung neuer Marken und Produkte über hinterfragende Verbraucher, Medien und NGOs bis hin zu Krisenmanagement und -kommunikation im Ernstfall – wir helfen Ihnen bei komplexen Herausforderungen und dem angemessenen Umgang mit Ihren Anspruchsgruppen. Immer im Sinne des Unternehmens- und Reputationsschutzes. Denn der Umgang mit „Issues“ ist unser Alltag. Wir machen Sie fit für den proaktiven und reaktiven Umgang mit diesen Herausforderungen und entwickeln mit Ihnen passende Strategien rund um folgende Fragestellungen:

  • Welche relevanten Themenstellungen bestehen für Ihr Unternehmen?
  • Welche Anspruchsgruppen beschäftigen sich mit diesen Themen?
  • Wie sieht die strategische Ausrichtung für den (kommunikativen) Umgang aus?
  • Welche Maßnahmen sind angemessen und wie lassen sich diese umsetzen?
     

Ansprechpartner
Markus Hinskes
Head of Issue Management
Telefon:  + 49 (0)228 98 57 52
markus.hinskes(at)afc.net

AFC Chilli