Issue der Woche: Verpflichtung des Nutri-Scores?!

Laut Wissenschaftlern des IARC, sei wissenschaftlich belegt, dass der Nutri-Score die verständlichste Form der Nährwertkennzeichnung ist und VerbraucherInnen eher geneigt sind, zu gesünderen Produkten zu greifen. Nun wird darüber diskutiert, ob der Nutri-Score als verpflichtende Kennzeichnung wirksamer sei.

FoodDrinkEurope ist gegen eine Verpflichtung des Nutri-Scores. Foodwatch dagegen befürwortet eine verpflichtende Kennzeichnung des Nutri-Scores und hat gegen die Bestrebungen von FoodDrinkEurope protestiert.

Auch die World Health Organization (WHO) ruft zu einer einheitlichen Einführung des Nutri-Scores auf.

„Die Lebensmittelindustrie hat viel zu lange wirksame politische Maßnahmen für eine gesunde Ernährung verhindert. Wenn FoodDrinkEurope wirklich zu einem gesünderen Leben beitragen will, wie es im Leitbild behauptet wird, dann muss der Verband Farbe bekennen und den Nutri-Score unterstützen!“                                    
Quelle: Sarah Häuser foodwatch Deutschland

Die Verwendung des Nutri-Scores kann durch Unternehmen in Deutschland bisher nur auf freiwilliger Basis erfolgen, da eine gesetzliche Pflicht nach EU-Recht nicht möglich sei. Die Europäische Kommission strebt an, bis Ende 2022 eine verbindliche, harmonisierte Nährwertkennzeichnung vorzuschlagen.

 

Issue-Management
Schwierige Sachverhalte, kritische Anfragen und unerwartete Risiken – von der Einführung neuer Marken und Produkte über hinterfragende Verbraucher, Medien und NGOs bis hin zu Krisenmanagement und -kommunikation im Ernstfall – wir helfen Ihnen bei komplexen Herausforderungen und dem angemessenen Umgang mit Ihren Anspruchsgruppen. Immer im Sinne des Unternehmens- und Reputationsschutzes. Denn der Umgang mit „Issues“ ist unser Alltag. Wir machen Sie fit für den proaktiven und reaktiven Umgang mit diesen Herausforderungen und entwickeln mit Ihnen passende Strategien rund um folgende Fragestellungen:

  • Welche relevanten Themenstellungen bestehen für Ihr Unternehmen?
  • Welche Anspruchsgruppen beschäftigen sich mit diesen Themen?
  • Wie sieht die strategische Ausrichtung für den (kommunikativen) Umgang aus?
  • Welche Maßnahmen sind angemessen und wie lassen sich diese umsetzen?
     

Ansprechpartner
Markus Hinskes
Head of Issue Management
Telefon:  + 49 (0)228 98 57 52
markus.hinskes(at)afc.net

AFC Chilli