Issue der Woche: Greenpeace fordert Regelungen in der Fleischwerbung

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat sich für strenge Vorschriften ausgesprochen, denen die Werbung der Fleischindustrie unterliegen solle und zieht einen Vergleich zu den Marketingkonzepten der Tabakindustrie.

Hintergrund ist die von der NGO in Auftrag gegebenen Studie „Aufgedeckt. Die sieben Mythen der Fleischindustrie“, die jüngst publiziert wurde und die Fleischvermarktung in Frankreich, Polen, Spanien, Dänemark, Deutschland und der Schweiz untersucht. Laut der Studie versuche die Fleischindustrie weiterhin, Fleisch als gesundes und natürliches Lebensmittel zu vermarkten.

Zudem kritisiert Greenpeace, dass die Mythen sich insbesondere an sehr vulnerable Zielgruppen richten, wie Kinder, junge Heranwachsende oder Eltern.

„Die Produktion von tierischen Erzeugnissen gehört mit zu den größten Treibhausgasemittenten weltweit. Um Klima- und Artenschutzziele erreichen zu können, muss der Ernährungssektor radikal umgestellt werden “
Quelle: Stephanie Töwe, Agrarexpertin von Greenpeace

Schon auf der Weltklimakonferenz in Glasgow hatte Greenpeace erklärt, die bis 2045 angestrebte Klimaneutralität könne nur durch drastische Reduzierung des Fleischkonsums erreicht werden. Der Organisation nach seien daher Anreize sowohl für Verbraucher als auch für Landwirte notwendig. Denkbar sei beispielsweise die steuerliche Vergünstigung pflanzlicher Produkte.

 

Issue-Management
Schwierige Sachverhalte, kritische Anfragen und unerwartete Risiken – von der Einführung neuer Marken und Produkte über hinterfragende Verbraucher, Medien und NGOs bis hin zu Krisenmanagement und -kommunikation im Ernstfall – wir helfen Ihnen bei komplexen Herausforderungen und dem angemessenen Umgang mit Ihren Anspruchsgruppen. Immer im Sinne des Unternehmens- und Reputationsschutzes. Denn der Umgang mit „Issues“ ist unser Alltag. Wir machen Sie fit für den proaktiven und reaktiven Umgang mit diesen Herausforderungen und entwickeln mit Ihnen passende Strategien rund um folgende Fragestellungen:

  • Welche relevanten Themenstellungen bestehen für Ihr Unternehmen?
  • Welche Anspruchsgruppen beschäftigen sich mit diesen Themen?
  • Wie sieht die strategische Ausrichtung für den (kommunikativen) Umgang aus?
  • Welche Maßnahmen sind angemessen und wie lassen sich diese umsetzen?
     

Ansprechpartner
Markus Hinskes
Head of Issue Management
Telefon:  + 49 (0)228 98 57 52
markus.hinskes(at)afc.net

AFC Chilli