topagrar: "Bundesregierung soll Tiertransporte in Drittländer verbieten"

Die politischen Diskussionen zu Rinderexporten in Drittländer gehen weiter. Der Bundesrat forderte heute die Regierung dazu auf, den Transport in bestimmte Länder zu verbieten.

Von Anke Reimink.

... In einer Stellungnahme begrüßt der Bundeverband Rind und Schwein e.v. (BRS) außerdem ausdrücklich den Beschluss des Bundesrates, mehr Tierschutz bei langen Transporten in Nicht-EU-Länder einzufordern. Positiv zu bewerten sei das Verbot von Rindertransporten, bei denen das Tierwohl nachweislich nicht sichergestellt werden kann. Grundsätzlich kritisch beurteilt der BRS aber ein pauschales Verbot von Zuchtrindertransporten, da hierfür eindeutige Beweise tierschutzwidrigen Handelns vorliegen müssen.

Für die Gewährleistung von Tierwohl entlang der gesamten Transportstrecke hat der BRS gemeinsam mit der AFC Consulting Group einen Tierwohlstandard-Tiertransport (TWS-T) entwickelt, der über tierschutzrechtliche Vorgaben hinaus mittels einer App tierwohlrelevante Daten erfassen und in einer Datenbank sichern soll. ...

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel in der topagrar online vom 12.02.2021 oder mehr zum Thema auf der Homepage des BRS.


AFC Chilli