Lebensmittel Zeitung: "Das Lieferkettengesetz ist ein Armutszeugnis"

Wo die Entwicklungspolitik versagte, sollen nun Unternehmen in die Pflicht genommen werden.

Von Otto A. Strecker.

Bundes-Entwicklungsminister Gerd Müller (CDU) und Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wollen Unternehmen mit dem Lieferkettengesetz verpflichten, weltweit für die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards Sorge zu tragen.

Das Ziel verdient Respekt. Alles witere ist allerdings im ebsten Fall als "gut gemeint" zu bezeichnen. Denn das Problem liegt tiefer. ...

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der 
Lebenmittel Zeitung vom 21. August 2020, Ausgabe 34, S. 22

 

 

AFC Chilli