Issue der Woche: Plastik-Verbot ab Juli

Anlässlich des World Refill Day am 16. Juni 2021 erwartet das Bündnis "Wege aus der Plastikkrise", dass die Bundesregierung eine stärkere Priorisierung für die Abfallvermeidung setzt.

In der EU sollen am 03. Juli 2021 zwei neue Verordnungen mit dem Ziel in Kraft treten, den Verkauf und die Produktion vieler Einwegplastikprodukte zu reduzieren. Unter das Plastik-Verbot fallen auch Wegwerfteller, -becher oder -besteck aus biobasierten oder biologische abbaubaren Kunststoffen. Einer der Anlässe der Verordnungen ist, dass an europäischen Stränden immer mehr Plastiküberreste zu finden sind. 

Statistiken zeigen, dass Europa im Jahr 2019 57,9 Millionen Tonnen Kunststoff produziert hat, was einen Anteil von 15,7 % an der globalen Produktion darstellt. Deutschland hinterlässt dabei jährlich zwei Milliarden Plastiktüten und drei Milliarden Einwegbecher.  

„Bilder, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen: Der tote Wal, dessen Magen voll mit Plastikmüll ist. Der Delfin, der sich in einem Plastik-Geisternetz verheddert hat und elendig ertrinken musste. Oder die Meeresschildkröte, der ein Plastikstrohhalm in der Nase steckt.“
Quelle: WWF

Ab 2023 werden Cafés, Imbissbuden und Restaurants verpflichtet, für Essen und Getränke zum Mitnehmen auch Mehrwegalternativen bereitzustellen. Greenpeace kritisiert jedoch, dass Supermärkte von dem Verbot ausgeschlossen sind, wobei 40 % des Plastikmülls aus Verpackungsmüll besteht. 
 

Issue-Management
Schwierige Sachverhalte, kritische Anfragen und unerwartete Risiken – von der Einführung neuer Marken und Produkte über hinterfragende Verbraucher, Medien und NGOs bis hin zu Krisenmanagement und -kommunikation im Ernstfall – wir helfen Ihnen bei komplexen Herausforderungen und dem angemessenen Umgang mit Ihren Anspruchsgruppen. Immer im Sinne des Unternehmens- und Reputationsschutzes. Denn der Umgang mit „Issues“ ist unser Alltag. Wir machen Sie fit für den proaktiven und reaktiven Umgang mit diesen Herausforderungen und entwickeln mit Ihnen passende Strategien rund um folgende Fragestellungen:

  • Welche relevanten Themenstellungen bestehen für Ihr Unternehmen?
  • Welche Anspruchsgruppen beschäftigen sich mit diesen Themen?
  • Wie sieht die strategische Ausrichtung für den (kommunikativen) Umgang aus?
  • Welche Maßnahmen sind angemessen und wie lassen sich diese umsetzen?
     

Ansprechpartner
Markus Hinskes
Head of Issue Management
Telefon:  + 49 (0)228 98 57 52
markus.hinskes(at)afc.net

AFC Chilli